Schulsozialarbeit
Kontakt Telefon (Schule): 07251 9784-21 Telefon (Rathaus): 07251 780-204 Telefon (Handy): 0175 9724932 E-Mail: Schulsozialarbeit.forst@gmx.de Sprechzeiten Montag 9 - 12 Uhr Dienstag 9 - 12 Uhr Mittwoch 9 - 12 Uhr Donnerstag 9 - 12 Uhr Termine und Hausbesuche sind natürlich auch außerhalb der Sprechzeiten nach Absprache möglich.
Schülerinnen und Schüler Beratung   und   Unterstützung   bei   Problemen   mit   Mitschülern, Freunden, der Familie oder in der Schule Informationen    zu    schwierigen   Themen    wie    Sucht,    Liebe, Gewalt,… Unterstützung beim Übergangin die Berufswelt Austausch zu alltäglichen Themen und Geschichten Eltern Unterstützung in Fragen der Erziehung Hilfe bei der Suche nach weiterführenden Stellen Hilfen      bei      Problemen      und      Krisensituationen      im Elternhaus
Lehrerinnen und Lehrer Unterstützung    in    der    Einzel-,    Gruppen-    oder Klassenarbeit Kollegiale Beratung und Austausch die Schule Themenbezogene    Projekte    in    Klassen    und kleineren Gruppen Kooperation   und   Zusammenarbeit   mit   anderen Institutionen Mitarbeit    bei    der    Schulentwicklung    und    der Gestaltung des Lebensraums Schule
Sozialarbeit an der Lußhardtschule bietet für
Zum Erwachsenwerden gehören Freude, Erfolge und andere Glücksgefühle genauso wie Orientierungslosigkeit, Zweifel, Kummer und Zoff. Im Alltag, beispielsweise innerhalb der Schulklasse oder der Familie, regeln sich viele Sorgen und Probleme von allein. Manchmal braucht es aber einen Helfer oder einen neutralen Dritten. Die Schulsozialarbeit an der Lußhardtschule bietet daher Schülern, Eltern und Lehrern die Möglichkeit, freiwillig und vertraulich ins Gespräch zu kommen und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.
Schulsozialarbeit Schulsozialarbeit als ein Arbeitsfeld der Jugendhilfe existiert in Deutschland seit Beginn der 1970er Jahre. Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter arbeiten in diesem Bereich eng mit den Lehrkräften zusammen. Sie verfolgen die Ziele, die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern sowie Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden und abzubauen. Ebenso zielt Schulsozialarbeit darauf ab, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte bei der Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz zu beraten und zu unterstützen und zu einer schülerfreundlichen Umwelt beizutragen.
Die Schulsozialarbeiterin Sonja Hoffmann stellt sich vor
Flyer als pdf: Hier klicken